Gestern ist unser Projekt auf herzen-fuer-hier.de online gegangen, der Spendenplattform der Sparkasse Meißen. Bei Veranstaltungen, Beratungsterminen usw. der Sparkasse kann man sich Codes für Herzen geben lassen, die man dann einlösen und die Herzen an Projekte seiner Wahl vergeben kann. Für jedes Herz spendet uns die Sparkasse einen Euro. Wir hoffen sehr, auf diesem Wege an Geld für Zelte zu kommen, denn ohne die können wir schlecht auf Zeltlager fahren. Bei den deutschen Pfadfindern werden traditionell modulare Zelte aus schwerem Baumwollstoff verwendet, die unzählige Vorteile gegenüber Plastevarianten haben: Sie erlauben offenes Feuer in der Mitte, können fair auf viele Rücken aufgeteilt werden und trocknen schnell. Selbst bei wilden Spielen sind sie kaum kaputtzukriegen, aber wenn doch mal was schiefgeht, kann man sie einfach flicken. Auf dem Bild seht ihr eine Kohte bestehend aus vier Einzelplanen. Zum Aufbau braucht man außer dem eigentlich nur ein Seil zum Hochziehen – das Kreuz in der Mitte, die Mittelstange und Heringe lassen sich auf Wanderung leicht aus Totholz selbst herstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.